CBD IM SPORT

CBD IM SPORT

Die allgemeine Interesse an den gesundheitlichen Auswirkungen von Cannabinoiden ist im Profisport nicht unbemerkt geblieben und dass obwohl die Politiker und Profisportler Cannabis in den letzten Jahren, hauptsächlich aufgrund seines psychoaktiven Inhaltsstoffs THC, misstrauisch betrachtet haben. Mit der Zeit gibt es jedoch immer mehr Berichte über die vorteilhaften Wirkungen von Cannabinoiden auf die Organismen von Sportlern, insbesondere beim Wirkstoff CBD. Einige der größten Sportorganisationen, die von der Öffentlichkeit, Wissenschaftlern und Sportlern selbst angeregt wurden, haben ihre Einstellung gegenüber Cannabinoiden geändert und Cannabidiol von den Listen der verbotenen Substanzen gestrichen haben. Gleichzeitig scheinen die natürlichen Bestandteile von Hanf so sicher zu sein, dass CBD als mildes natürliches Nahrungsergänzungsmittel für Sportler immer mehr an Akzeptanz gewinnt.

Kann CBD wirklich für diejenigen nützlich sein, die einen aktiven Lebensstil führen, ihre Leistung verbessern oder sie sogar vor Verletzungen schützen?

Alles deutet darauf hin, dass die Antwort ja lautet. Mit der Entscheidung der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA), mit der die offizielle Streichung von Cannabidiol aus der Liste der verbotenen Substanzen im nächsten Jahr angekündigt wurde, gewann das Thema über die Popularität von CBD bei Athleten ist in letzter Zeit an Aufmerksamkeit. Zweifellos hat der Fall vom MMA-Kämpfer Nate Diaz, der sich während einer Pressekonferenz offen zu CBD bekannte, die WADA-Reaktion ausgelöst. Dies war nicht das erste Mal, dass Athleten die Vorteile einer natürlichen CBD-Supplementierung zur Sprache brachten, wie der Aufruf der Denver Broncos-Spieler, die CBD-Forschung zu beschleunigen. Trotzdem wurde der Spieler mit einer Warnung der amerikanischen Anti-Doping-Agentur bestraft, aber der Fall ist groß genug geworden, um die Aufmerksamkeit der Medien, Fans und anderer Sportler auf sich zu ziehen. Auch außerhalb des Profisportkreises gibt es auch Dutzende von Berichten über den Konsum von Cannabidiol durch Amateure.

Wie CBD im Körper wirkt?

Nate Diaz lobte die analgetischen und entzündungshemmenden Wirkungen des CBD und stellte sicher, dass er nach jedem Kampf danach greift. Diejenigen welche die zwei UFC Kämpfe zwischen Nate Diaz und Conor McGregor gesehen haben, wissen dass Diaz ein Experte in Sachen Schmerz ist. Dennoch sollte CBD unter keinen Umständen auf die Rolle eines gewöhnlichen Schmerzmittels reduziert werden, denn das Spektrum seiner Vorteile ist weitaus breiter. Die Forschung legt nahe, ohne auf Details einzugehen, dass CBD analgetische, entzündungshemmende, antipsychotische, beruhigende, appetitschlafregulierende, übelkeitshemmende Wirkung haben kann und auch Muskelverspannungen und Gelenkschmerzen lindern kann.